Französisches Roulette

Roulette wurde durch die französische Bürger- und Intellektuellenbewegung in der Zeit des 17./18. Jahrhunderts zuerst salonfähig. Der Name Roulette leitet sich von dem französischen Wort „roue“ (Rad) ab, eine Anspielung auf das Herzstück des Spiels: die Drehscheibe im Roulettekessel, eine geniale Präzisionsmaschine, ausgestattet mit 37 Fächern (Zero (=Null) und die Zahlen 1 bis 36), abwechselnd in den Farben Rot und Schwarz sowie einmal Grün (Zero).

Ihr Einsatz bitte

Gesetzt wird auf äquivalente Zahlen auf einem filzbezogenen Tisch, dem Tableau. Hier platzieren Sie Ihre Jetons (Chips) auf Zahlen oder auf Zahlenkombinationen, auf Rot oder Schwarz oder auch auf gerade bzw. ungerade Zahlen. Während Sie noch Ihre letzten Einsätze tätigen, wirft der Croupier die Kugel entgegen der Drehrichtung der Scheibe in den Kessel und sagt das Spiel ab mit den Worten „Nichts geht mehr!“. Die Kugel kreist zunächst schnell, wird dann immer langsamer - bis sie, alles entscheidend, in das eine Zahlenfach fällt. Faszination pur!

 

Amerikanisches Roulette

Beim amerikanischen Roulette läuft das Spiel etwas schneller. Die Spielerzahl ist kleiner und Sie setzen Ihre Chips weitgehend selbst. Es wird überwiegend mit American Chips gespielt. Bitten Sie einfach den Croupier um eine freie Farbe. Den Wert Ihrer Farbe bestimmen Sie selbst und der Croupier markiert sie mit einem entsprechenden Wertjeton im Markierungsständer.

Wenn Sie Ihr Spiel beenden und den Tisch verlassen möchten, müssen Sie Ihre American Chips vorher beim Croupier in Wertjetons zurückwechseln. Ihre American Chips sind nämlich immer nur an dem Tisch gültig, wo der Wert Ihrer Farbe markiert ist.

TouchBet-Live-Roulette

Im klassischen Spiel können Sie an 6 modernen TouchBet-Roulette-Stationen Ihr Glück versuchen. Gespielt wird wie beim französischen Roulette. Sie können zwischen insgesamt drei verschiedenen Kesseln wählen und setzen auf Ihrem privaten Tableau, das einfach über einen Touchscreen bedient wird. Wählen Sie anschließend die Höhe Ihres Einsatzes und tätigen Sie dann mit einem Fingertipp auf den Bildschirm Ihren Einsatz. Die Setzmöglichkeiten sind mit denen eines realen Roulettetisches vergleichbar. Sie können zwischen Plein, Cheval, Carré, Transversale pleine oder Transversale simple sowie beliebigen anderen Kombinationen wählen. Auch Serien, wie zum Beispiel das Zero-Spiel, sind auf der virtuellen Oberfläche möglich. Ihre letzte Einsatzkombination können Sie bequem mit der Wiederholungstaste noch einmal setzen. Die Minimal- und Maximaleinsätze sind an den Automaten angegeben.